Samstag, 24. August 2013

Geburtstage im August

Im August habe ich viel geschafft, trotz Besuch von zwei Ausstellungen.

Mein Papa hat sich zum Geburtstag ein LiBellchen gewünscht.
Als grünen Hauptstoff habe ich vierblättrige Kleeblätter gewählt, als beigen Beistoff nur ein dezentes Muster.
Ich habe lange überlegt wie ich es besticken soll, aber dann dachte ich, weniger ist mehr.


Unter dem LiBellchen hängen u. a. zwei Charms. Ein Charm als Kleeblatt und zusätzlich einen Schutzengel.


Meine Schwiegermutter hat sich einen Tischläufer gewünscht.
Ich habe im Netz gesucht und bin auf eine Bargello Lösung gekommen.
Der Läufer ist 1,1 Meter lang und 41 cm breit.


Zum Glück gibt es jetzt erst einmal keinen Geburtstag mehr.

Dienstag, 20. August 2013

Ausstellung in Herrentrup am 17.08.2013

Letzten Samstag war ich mit meiner Quiltfreundin Gabi in Herrentrup zur Ausstellung.

Es war toll!
Wir wollten eigentlich nur 3 Stunden bleiben und daraus wurden dann über 5! Stunden.

Der totale Wahnsinn was Treny und ihre Helfer auf die Beine gestellt haben!
Über 9 Stationen wurden wir durch das herausgeputzte Dorf geführt. 
Zwischendurch gab es gut plaziert Kaffee und Kuchen, immer wieder die Möglichkeit sich hinzusetzen, Menschen zu treffen.

Aus 85 Bildern habe ich einige ausgewählt. 
Wer alle sehen möchte, der kann dieses über den Thread bei den Quiltfriends machen.
(da der Hauptteil der gezeigten Werke nicht meine sind, bitte ich bei nicht Einverständnis um ein Zeichen, ich nehme die Bilder dann runter)



Schon am Parkplatz wurden wir eingestimmt!


Dieses Motto hat uns durch das gesamte Dorf begleitet!


In Trenys Gartenhaus hat Jutta Gehrke aus Einbeck ausgestellt.

 
Auch Trenys Gartenlaube war sehenswert!


 Diesen POTC hat Sieglinde Kellotat-Bear aus Berlin gezeigt.
Ach ja, ein weiteres Projekt auf meiner to-do Liste
 

Marlies Bauer aus Berlin hat uns unter anderem sanft auf den Herbst eingestimmt.

 

Auf dem Hof Schäfer hat die Patchworkgruppe aus Lage ausgestellt.
Die Banner waren unterschiedlich gestaltet.


 Auch in der Scheune gab es viel zu sehen.
Der obere Quilt ist auch auf meiner to-do Liste....


 In der Grundschule gab es verschiedene Gruppen die ausgestellt haben.
Hier die Umsetzung der Lieblingsplätze aus Lippe.


Ach ja, wenn ich doch nur mehr Zeit hätte....
Dieser Lieselquilt möchte auch auf meine to-do Liste...


 Immer wieder begegneten uns Quilts auf der Leine.
Zum Glück hat das Wetter mitgespielt!


In der Kirche gab es die Sonderausstellung "Quilts mit Geschichte"
Eine junge Frau hat für die Besucher gesungen.
Besonders schön für mich war, dass auch mein Quilt hier hängen durfte.
Es ist der rote Quilt hinten rechts.


Als letzte Gruppe haben wir die Quilts aus Bad Oeynhausen anschauen dürfen.
Hier ist mir besonders der mal etwas andere Strandquilt aufgefallen.


 Aber auch die Umsetzung von sticken und patchworken wurde uns sehr schön gezeigt.


 Auch im Kirchgarten durften wir staunen.



 Natürlich kam ich nicht ohne Kauf aus der gut sortierten Ladenstraße raus.
Den Ameisenstoff hatte ich immer wieder verarbeitet in Quilts gesehen, aber noch nie zum kaufen, Eulen müssen einfach sein und der rote Stoff...er hat mich angefleht, dass er mit möchte *hihi*

Sonntag, 18. August 2013

Ende der Sommerpause

Endlich ist diese Hitze vorbei und ich trau mich wieder in mein Nähzimmer!

Da duftet es gerade sehr gut.
Ich konnte etwas Lavendel ernten und nun trocknen die Zweige über meiner Nähmaschine.


Bei der ersten Abkühlung habe ich mich dann mal an die Verarbeitung meiner selbstgeschnittenen JellyRoll gemacht.
Ich habe mir ein Muster aus einem Buch von Pam & Nicky Lintott ausgesucht.
Dummerweise habe ich das betreffende Buch gerade verliehen und daher kann ich den genauen Namen des Musters nicht raussuchen.
Ergebniss wird nachgeliefert!


Meine Freundin Karin macht im Rahmen der Kunst und Kulturtagen Kirchlinteln eine kleine Ausstellung in ihren Praxisräumen. 
Sie hat mich gebeten ein paar LiBellchen zu nähen.
Diese werden dann für ein Projekt im Senegal verkauft.
Ich werde nachher mal hinfahren und gucken was sie da so alles ausgestellt hat.



So, jetzt muss ich aber erst einmal zurück in mein Nähzimmer!