Montag, 28. Dezember 2015

Wolle färben, ein Nachtrag vom 19.12.2015

Nachdem ich meinen Grundkurs bei Frau Schrödersocke absolviert hatte, wollte ich meinen Alleinflug wagen. Okay, ganz alleine dann doch nicht.
Zu viert haben wir uns am 19.12. bei Claudia verabredet.
Sie hat eine große Küche und bei der Vielzahl ihrer Kinder entsprechende Erfahrung wie man sich die Möbel nicht einsaut.


Claudia und Katrin haben dann auch gleich eine andere Art der Färbung getestet.
Nicht malen nach Zahlen, aber dann doch auf einem vorgestrickten Stück.
Bin schon sehr gespannt was dann tatsächlich dabei rauskommt.


Ich wollte zwei fast identische Stränge produzieren. Weiche Merinowolle soll zu einem Tuch werden und da brauche ich schon 800 Gramm. Ich habe mich für lila und blau/schwarz entschieden.


Und dann sollte es noch Socken in kräftigen Farben geben.
Eigentlich dunkles blau, türkis (in Natura ist es türkis) und rot.
Auf der Farbdose stand auch "rot"
Rausgekommen ist ein Magenta. Krasse Mischung, nur wie bekomme ich zukünftig mal ein sattes rot hin?


Kommentare:

  1. Deine Färbungen sind toll, füge dem "rot" auf der Packung etwas schwarz hinzu, das könnte eine satte Rotfarbe ergeben, ansonsten das echte rot gibt es mit Färbeläusen.LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hi Katrin, ich staune, du färbst Wolle!!Gut zu wissen, denn blanko-Wolle hatte ich auch schon mal gekauft :-))

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen